Kommentar-Regeln

Wild sollen Worte sein, aber es gibt auch für Worte Grenzen, die es einzuhalten gilt. Nicht erlaubt sind:

  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Wahl- und Parteienwerbung aller Art
  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen
  • Beiträge, die vom Thema des Blogs abweichen

Ich behalte mir das Recht vor, Kommentare zu löschen oder zu kürzen, sollten sie gegen obige Regeln verstossen. Ebenfalls behalte ich mir das Recht vor, diese Richtlinien zu ändern.

flattr this!

%d Bloggern gefällt das: