Kategorie-Archiv: Persönliches

lonely girl

Da sein

Damals war es mir nicht bewusst, aber retrospektiv sehe ich klar, dass es eine lange Zeit gab, in der ich immer wieder depressiv war. Ich ging raus, um zu arbeiten und exzessiv zu feiern, ansonsten war ich allein zu Hause. Allein war ich schon immer gern, auch heute noch. Doch damals war das Alleinsein keine Erholung von den alltäglichen Interaktionen mit Menschen, die stets Leichtigkeit und oberflächliches Geschwätz erwarten, was mir nicht von Natur aus gegeben ist und ich deshalb als recht anstrengend empfinde. Damals tat es körperlich weh, allein zu sein. Weiterlesen

flattr this!

Mondaufgang über Nungwi

Sprung ins Nichts

Mit seinem Blogstöckchen vom 31. Dezember 2013 stellte mir Gino Brenni folgende Frage:

“Hattest du schon mal das Gefühl, vollkommen eins mit dem Universum zu sein? Wo und wann war das?”

Das Gefühl hatte ich tatsächlich schon mal. Und es hinterliess eine mir bisher unbekannte Gelassenheit, die ich als sehr befreiend empfinde. Deshalb möchte ich euch davon erzählen. Weiterlesen

flattr this!

Bildserie-3.jpg

41 Wochen + 3 Blogstöckchen

Knapp 41 Wochen ist es her, seit ich das letzte Mal hier etwas gepostet habe. 41 Wochen, in denen ich sehr oft das Bedürfnis verspürte, zu schreiben, mich mitzuteilen, aber aus verschiedenen Gründen nicht konnte, gerade nicht wollte, manchmal gar die nötige Energie nicht hatte. Es waren höchst anstrengende 41 Wochen, in denen ich mich  beruflich selbständig gemacht habe und sowohl privat wie gesundheitlich einiges zu bewältigen hatte.

Diese Zeit der Blogabstinenz ermöglichte mir aber andererseits, darüber nachzudenken, worüber ich schreiben will, was ich mit euch teilen will – was ich überhaupt zu teilen habe – und wie. Weiterlesen

flattr this!